Gnade - Einfach erklärt

Gnade …einfach erklärt!

Glaubst du, man muss ein guter Mensch sein, um in den Himmel zu kommen? Wenn du das glaubst, dann bist du einem der größten Volksmythen über den christlichen Glauben aufgesessen. In diesem Video erkläre ich dir, was es wirklich braucht, um Gott zu gefallen.

 

Text zum Video: 

Glaubst du, man muss ein guter Mensch sein, um in den Himmel zu kommen? Wenn du das glaubst, dann bist du einem der größten Volksmythen über den christlichen Glauben aufgesessen. In diesem Text erkläre ich dir, was es wirklich braucht, um Gott zu gefallen.

Es gibt Mythen, die halten sich hartnäckig in unserer Gesellschaft, obwohl sie falsch sind. Zum Beispiel glauben wir, Stiere reagieren aggressiv auf Rot. In Wahrheit erkennen diese Tiere Rot nicht einmal, denn sie sind farbenblind. Oder wir sind uns sicher, dass Wespen und Bienen stechen, Hummeln jedoch nicht. Doch auch Hummeln können stechen. Sie tun es einfach viel seltener.

Oder eben wir glauben, um Gott zu gefallen und um in den Himmel zu kommen, müssen wir ein vorbildliches Leben führen. Am Schluss unseres Lebens würde Gott unsere guten gegen unsere schlechten Taten abwägen. Und wenn die Wage zu unseren Gunsten ausschlägt, springt die Himmelstüre auf. 

Gleich vorweg: In der Bibel lesen wir, dass wir nur durch Gottes Gnade gerettet werden können. Nirgends steht, dass unsere Leistung zählt. Die Vorstellung, nur ein guter Mensch kommt in den Himmel, ist stark geprägt von unserer Leistungsgesellschaft. Aus Gnade gibt es bei uns nichts. Wir müssen leisten, um in der Arbeitswelt erfolgreich zu sein, wir müssen gehorchen, um nicht mit dem Gesetzt in Konflikt zu geraten, wir müssen angepasst und herausgeputzt leben, um anderen Menschen zu gefallen etc.

Doch auf Gott und den Himmel lässt sich das nicht anwenden. Denn weißt du, wir Menschen haben uns so sehr gegen Gott verschuldet, dass sich das nicht mit einigen guten Taten wieder hinrichten lässt. Wenn wir vor Gott stehen, dann wird diese Waage so sehr zu unseren Ungunsten ausschlagen, dass die paar guten und selbstlosen Charaktereigenschaften von uns nicht ins Gewicht fallen werden. Du kannst also noch so fest versuchen, ein guter Mensch zu sein: es wird nicht reichen. So sagt es uns die Bibel. Was wir Menschen brauchen ist Rettung. Und genau das ist es, was uns Gott in seiner Gnade schenken möchte. Wir lesen in der Bibel im Epheserbrief eindrücklich, was diese Gnade genau bedeutet:

 

„Noch einmal: Durch ´Gottes` Gnade seid ihr gerettet, und zwar aufgrund des Glaubens. Ihr verdankt eure Rettung also nicht euch selbst; nein, sie ist Gottes Geschenk.
Sie gründet sich nicht auf ´menschliche` Leistungen, sodass niemand ´vor Gott` mit irgendetwas großtun kann.“ Die Bibel in Epheser 2,8-9

 

„Durch Gottes Gnade seid ihr gerettet.“ In unserer Welt ist Gnade ja immer etwas ungerechtes. Also wenn eines meiner Kinder Schokolade stiehlt, ich es dabei erwische und für einmal gnädigerweise auf die Bestrafung verzichte, weißt du was die anderen beiden Kids lauthals rufen? Das ist ungerecht! Uns hast du letztes Mal bestraft. Gnade ist in unserer Welt ungerecht, weil auf die Strafe verzichtet wird. Das wäre, als würde ein Richter bei einem überführten Bankräuber ein Auge zudrücken.

Doch von Gott wissen wir, dass er ein hundertprozentig gerechter Richter ist! Aus diesem Grund wird in unserem Fall nicht auf die Strafe verzichtet. Jesus Christus trägt unsere Strafe stellvertretend für uns. Gott ist wie der Richter, der die Strafe ausspricht und sie danach selbst trägt. Und da Gott uns das in keiner Weise schuldig war, ist es wie wir in diesem Text gelesen haben ein „Geschenk von Gott an uns“.

Das bedeutet, du kannst dich nicht retten durch deine Leistung. Gott liebt dich so sehr, dass er seinen Sohn Jesus Christus auf diese Welt schickte, damit du, wenn du an ihn glaubst, gerettet wirst. „Durch Gottes Gnade seid ihr gerettet, und zwar aufgrund des Glaubens.“

Wenn du das verstehst und anfängst, täglich in dieser Gnade zu leben, dann wirst du eine wunderbare Befreiung erleben! Gnade bedeutet, du genügst genau so, wie du bist. Es braucht nicht mehr. Es reicht. Du bist generalbegnadigt. 

Gnade bedeutet, du musst dich nicht mehr schuldig fühlen. Gott nimmt dir dein schlechtes Gewissen weg, egal wie groß deine Schuld ist. Ich habe vor einigen Jahren einen Mann mit dem Namen Besnik kennengelernt. Er war ein Kämpfer der kosovoalbanischen Befreiungsarmee. Als ich ihm erzählte, dass Jesus ihm alle Schuld vergeben könne, schaute er mich ungläubig an. Er fing an, mir von seinen Gräueltaten zu erzählen, die er in diesem Krieg verübt hat. Dass er heute nicht mehr schlafen kann und dass die Schuld wie eine Tonne auf seiner Schulter wiegt. Gemeinsam brachten wir auf unseren Knien seine Last zu Jesus. Besnik weinte und bat Gott um Vergebung. Und er wurde zu einem neuen Menschen. Jesus warf seine Last ins tiefste Meer und begnadigte ihn. Gnade bedeutet, du musst dich nicht mehr schuldig fühlen. Du genügst.

Ich möchte dich ermutigen, dieses Geschenk von Gott anzunehmen. Gleich jetzt und zwar das ganze Paket. Vielleicht hast du Jesus noch nie in dein Leben eingeladen, dann mach das gleich jetzt. Unter folgendem Link erkläre ich dir ganz einfach, wie du Jesus nachfolgen kannst: www.gabriel-haesler.com/jesus-nachfolgen. Vielleicht kennst du Jesus aber auch schon lange und heute hast du realisiert, dass du Gottes Gnade immer nur halb vertraut hast. Dann nimm dieses unverdiente Geschenk heute ganz in Anspruch. Fange an, in der Gnade zu leben.

 

Teile dieses Video mit deinen Freunden und hilf so mit, das Evangelium möglichst vielen Menschen bekannt zu machen.